Bio

Credits: Philippe Hubler
Credits: Philippe Hubler

Martial In-Albon, geboren 1986, aufgewachsen in Unterägeri (ZG), entdeckte im Alter von 11 Jahren das Trompetenspielen. Nach vorwiegend klassischem Unterricht begann er sich mehrheitlich für Jazz und Improvisation zu interessieren. 2015 absolviert er seinen Master für Pädagogik an der Hochschule Luzern - Musik, Abteilung Jazz. Während der Ausbildung erhält er Unterricht u.a. bei Matthias Spillmann, Matthieu Michel und Axel Schlosser sowie klassischen Unterricht bei Markus Würsch und Philippe Litzler. 

 

Seit 2016 lebt er in Zürich. Nebst seiner Tätigkeit als Musikpädagoge arbeitet Martial als freischaffender Musiker. Über die letzten Jahre kooperiert er mit Nik Bärtsch (Ronin Rhythm Clan), Michael Arbenz (VEIN extended), Michael Flury, Florian Arbenz, Peter Scherer, Neal Sugarman, Simon Berz u.v.m. Mit seiner seit 2015 bestehenden Formation "Martial Art" bringt er seine persönlichen musikalischen Ideen zum Ausdruck und veröffentlichte im April 2018 sein Debutalbum "SAGA".

 

Aktuell forscht Martial mit archaischen Klängen des Alphorns und von Meeres-Schnecken-Trompeten. Er setzt diese Instrumente als performative Mittel ein und schafft damit Verbindungen zu anderen Kunstformen, welche auch ausserhalb des musikalischen Kontexts liegen.