martial art

Martial Art - Eine neue Form von Kunst. Keine Kampfkunst, wie man womöglich beim ersten Gedanken vermuten mag. Vielmehr bezieht sich der Bandname auf Martials Vornamen. Diese Formation orientiert sich nicht am Mainstream, sondern geht seine Wege durch Wälder fern von der Norm. Mit freien Improvisationen, tragenden Melodien über wohlklingende Akkorde sowie energiegeladene Passagen mit verzerrten Gitarrensounds wird ein Konzept verfolgt, bei dem die Kompositionen ineinander verfliessen und sich zu einem ganzheitlichen Werk bilden. Das Quintett taucht in Atmosphären ein und entwickelt über grosse Bögen eine Spannung, die mit verschiedenen Elementen wie feinen Improvisationen, fahrenden Grooves bis hin zu exzessivem Chaos geschmückt ist.

2017: Neu Ausrichtung:
Neu im Quintett. Mit einigen Wechseln in der Besetzung wird nun die Musik komplexer und massiver erscheinen. 

2016: Erste Tour

Mit fünf Konzerten in fünf schweizer Städten wurde der Grundstein für die zukünftige Weiterentwicklung von Martial Art gelegt.

 

Martial In-Albon (tp/flh)

Christian Winiker (g)

Bidu Rüegsegger (b)

Jwan Steiner (dr)


2015: Projektgründung

Im Rahmen des Master-Abschlusses wird die Band Martial Art ins Leben gerufen.

 

Martial In-Albon (tp/flh)

Dominic Landolt (g)

Bidu Rüegsegger (b)

Jwan Steiner (dr)

 


Martial In-Albon (tp/flh), Dominic Landolt (g), Bidu Rüegsegger (b), Jwan Steiner (dr)